Braun­lage im Harz

Luft­kur­ort und Wintersportparadies

Braun­lage hat sich im Laufe der letz­ten Jahre wie­der zu dem ange­sag­ten Urlaubs­ort für Fami­lien, Sport­ler und Aktiv­ur­lau­ber ent­wi­ckelt. Die viel­fäl­ti­gen Ange­bote und Mög­lich­kei­ten sowie das Berg­klima haben Braun­lage gerade im Win­ter zu der Desti­na­tion für Ski­fah­rer nörd­lich der Alpen gemacht.
Die gute Erreich­bar­keit und die ein­ma­lige Lage am höchs­ten Berg Nie­der­sa­chens, dem Wurm­berg, machen Braun­lage zu einem belieb­ten Urlaubs- und Aus­flugs­ziel für jung und alt. Die ört­li­che Gas­tro­no­mie, kleine Bou­ti­quen sowie Bars und Tanz­lo­kale run­den das Ange­bot ab und sor­gen für einen beson­de­ren und ent­spann­ten Urlaub. Mit der geplan­ten Seil­bahn als Ver­bin­dung zwi­schen Schierke und Braun­lage und der dadurch ent­ste­hen­den Erwei­te­rung ent­steht dar­über hin­aus bis Ende 2016 das größte alpine Ski­ge­biet Norddeutschlands.

braunlage hexenritt

Win­ter­sport­ort Braunlage

Als Ober­förs­ter Arthur Ulrichs sich im Jahre 1883 die ers­ten Skier nach nor­we­gi­schem Vor­bild in Braun­lage her­stel­len ließ, dachte er wohl nicht im Traum daran, dass seine Idee wesent­lich dazu bei­tra­gen würde, sei­nen Hei­mat­ort Braun­lage zu einem der wich­tigs­ten Win­ter­sport­orte im Harz zu machen.

Ursprüng­lich als Fort­be­we­gungs­mit­tel für die Mit­ar­bei­ter des Fors­tes gedacht, zeig­ten sich die neuen Schnee­schuhe schnell als gutes Mit­tel zur Ent­span­nung und Erholung.

Ski­fah­ren wurde erst zur The­ra­pie der vie­len Sana­to­ri­ums­gäste, dann zum Bewe­gungs­an­ge­bot der Schü­ler in Braun­lage und schließ­lich zur belieb­ten Win­ter­sport­art der vie­len Besu­cher, die schon damals den Ort am Fuße des Wurm­bergs zur Erho­lung auswählten.

Doch nicht nur die Neu­ent­wick­lung in Sachen Win­ter­sport brachte Braun­lage den tou­ris­ti­schen Erfolg. Auch der Anschluss an das Eisen­bahn­netz Ende des 19. Jahr­hun­derts sorgte für einen ste­tig anstei­gen­den Zustrom an Urlau­bern. Sie fan­den Erho­lung in den schi­cken Vil­len und Sana­to­rien, die in der Stadt Braun­lage entstanden.

Braun­lage Natur & Klima

Höhen­un­ter­schiede bis 405 Meter, dazu Wäl­der, Moore und Fließ­ge­wäs­ser: Die Land­schaft des Natio­nal­parks Harz ist ein­zig­ar­tig und artenreich.

Ob Große Wurm­berg­klippe, die Bode­fälle oder der Blick von Nie­der­sach­sens höchs­tem Aus­sichts­punkt an der Spitze des Wurm­ber­ges, allein diese beson­dere Natur­ku­lisse begeis­tert Braun­lage Urlau­ber aus aller Welt.

Prima Klima am Wurm­berg. Erho­lung in Braun­lage fängt beim Wet­ter an. Im Som­mer viel Son­nen­schein mit ange­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren (nie mehr als 30° Cel­sius) – im Win­ter die tro­ckene Kälte: Zusam­men mit der sau­er­stoff­ar­men Höhen­luft sor­gen die idea­len Wet­ter­be­din­gun­gen für die beson­ders rei­z­arme Atmo­sphäre des Luftkurortes.

Zwei Klin­ken, diverse Wellness- und Beauty-Studios und die ansäs­si­gen the­ra­peu­ti­schen und all­ge­mein­me­di­zi­ni­schen Pra­xen sor­gen zusätz­lich für den Gesundungs- und Well­ness­fak­tor in Braun­lage.

Eine wahre Erholungs-Oase ist der 14ha große Kur­park mit Berg­gar­ten direkt im Zen­trum von Braun­lage.

braunlage wurmbergseilbahn

Braun­lage als Aktivposten

Nur sel­ten fin­det man an einem Ort so viele Aktiv­an­ge­bote wie im Luft­kur­ort Braun­lage. Im Zen­trum der vie­len sport­li­chen Mög­lich­kei­ten in Braun­lage steht die Wurm­berg­seil­bahn, die längste ihrer Art in Nord­deutsch­land. In ihrer ursprüng­li­chen Form ent­stand die Bahn schon zwi­schen 1963 und 1965 wurde jedoch 2001 durch eine neue Anlage ersetzt.

Seit­dem brin­gen die 74 Kabi­nen (mit Platz für 6 Per­so­nen) die vie­len Aktiv-Urlauber sicher und mit einem gran­dio­sen Aus­blick auf den Harz zu den vie­len Bewe­gungs­mög­lich­kei­ten am Wurmberg.

Urlaub rasant und Modern. Der Win­ter­sport gehört natür­lich zu den Haupt­at­trak­tio­nen in Braun­lage. Dass dabei heute weit mehr mög­lich ist als der klas­si­sche Ski­sport mit Abfahrt und Lang­lauf zei­gen in Braun­lage die viel­fäl­ti­gen Angebote.

Ob Snow­board­fah­ren, Rodeln, ein Schlauchreifen-Ritt in der Snowtubing-Area oder Eis­klet­tern: Wer den Adrenalin-Kick vor einer gran­dio­sen Natur­ku­lisse sucht, ist hier genau richtig.

Braun­lage aktiv

Liegt ein­mal kein Schnee geht es in Braun­lage am Wurm­berg nicht weni­ger aktiv zu: Auch hier zeigt Braun­lage wie moder­ner Tou­ris­mus geht und bie­tet den Besu­chern ein Komplett-Angebot vom beschau­li­chen Wan­dern über rasante Abfahr­ten mit dem Mons­ter­rol­ler bis zum ent­span­nen­den Well­ness-Ange­bot.

Das ein gelun­ge­ner Auf­ent­halt bei der Unter­brin­gung anfängt wis­sen auch die Gast­ge­ber vor Ort. Zim­mer mit moder­nem Kom­fort gehö­ren in Braun­lage ebenso zum Stan­dard, wie eine gute Gas­tro­no­mie und oft sogar ein Zusatz­an­ge­bot mit Bars oder Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen.

Tra­di­tion trifft Moderne. Die Tra­di­tio­nen pfle­gen, sich der Geschichte ver­pflich­tet füh­len und doch mit der Zeit gehen. Mit die­ser Mischung konnte der Luft­kur­ort am Fuße des Wurm­bergs seine tou­ris­ti­sche Stel­lung behaup­ten und den­noch sei­nen ursprüng­li­chen Charme bewahren.

Dem Urlau­ber immer neue Attrak­tio­nen zu bie­ten wird auch in den nächs­ten Jah­ren ein wich­ti­ger Bestand­teil des tou­ris­ti­schen Kon­zep­tes sein, frei nach dem Motto „Urlaub in Braun­lage: Ges­tern schon gut – Mor­gen noch besser!“

Braun­lage liegt  auf einer Höhe zwi­schen 600 und 971 üNN und der Wurm­berg ist als höchs­ter Berg Nie­der­sach­sens Anlauf­punkt und Aus­flugs­ziel für Sport­ler, Fami­lien und Aben­teu­rer. Braun­lage bie­tet den Aus­gangs­punkt um den Harz und seine Wäl­der inten­siv zu entdecken.

Natur­my­then­pfad, der Bike­park Braun­lage sowie viele Wan­der­rou­ten von leicht bis schwer machen den Luft­kur­ort Braun­lage aus. Mit sei­nen knapp 6000 Ein­woh­nern ist Braun­lage eine kleine Stadt, die sich aber seit Jahr­zehn­ten über­re­gio­nal einen Namen als Sport- und Urlaubs­ort gemacht hat.

Zu jeder Jah­res­zeit ist Braun­lage eine Reise wert. Zur Stadt Braun­lage gehö­ren außer­dem noch die Orts­teile Hohe­geiß und Sankt Andre­as­berg, die eben­falls viele Attrak­tio­nen für die Besu­cher bie­ten. Beson­ders zur Wal­pur­gis­nacht  ist Braun­lage ein Besuchermagnet.

braunlage seilbahn
braunlage wasserwelt wurmberg
braunlage seilbahn wurmberg
hotel braunlage stadt