Wan­dern im Harz in Braunlage

Wan­dern Harz

Braun­lage und der Wurm­berg gehö­ren ohne Zwei­fel sowohl im Som­mer als auch im Win­ter zu den schöns­ten Wan­der­ge­bie­ten des Har­zes. Zwi­schen den höchs­ten Harz­ber­gen Bro­cken und Wurm­berg fin­den Aben­teu­rer und Natur­lieb­ha­ber ein wah­res Wanderparadies.

Die Berg­welt mit sei­ner atem­be­rau­ben­den Aus­sicht und die unver­wech­sel­bare Pflanzen- und Tier­welt las­sen Sie den All­tag ver­ges­sen. Wer­den Sie aktiv - Wan­dern im Harz ist Bal­sam für die Seele. Raus aus der Groß­stadt und rein in die Natur. Atmen Sie die fri­sche Luft ein und befreien sich vom Stress. Unzäh­lige Wan­der­wege im Harz garan­tie­ren sowohl dem pas­sio­nier­ten Wan­de­rer als auch der Fami­lie Spass, Natur und Aben­teuer. Ob eine Tages­tour oder ein mehr­tä­gi­ges Aben­teuer mit Zelt und Über­nach­tung im Freien. Der Wurm­berg, Bro­cken, Har­zer Hexen­stieg, das Bode­tal oder der Har­zer Grenz­weg sind nur einige von vie­len Wan­der­rou­ten und schöns­ten Wan­der­wege im Harz. Gerne Infor­mie­ren wir Sie über Wan­der­rou­ten und Wan­der­wege und hal­ten an unse­rer Rezep­tion Wan­der­kar­ten für Sie bereit.

wandern im harz wurmberg

Aktiv im Harz

Ein aus­ge­schil­der­tes Wan­der­weg­netz von über 8000 km erwar­tet Sie im Harz. Ob ein gemüt­li­cher Spa­zier­gang auf Wie­sen - und Wald­we­gen oder das sport­li­che Wan­dern im Harz auf schma­len Pfa­den zwi­schen schrof­fen Fel­sen. Der Harz und Braun­lage lässt mit sei­nen atem­be­rau­ben­den Aus­sich­ten jede Anstren­gung vergessen.

Keh­ren Sie in eine der gemüt­li­chen Hüt­ten und Wirt­schaf­ten ein und stär­ken sich bei regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten.

Wäh­rend allen vier Jah­res­zei­ten offen­bart der Harz sein ganz indi­vi­du­el­les Gesicht.

Im Som­mer zeigt sich die Natur  in sei­ner gan­zen Viel­falt und male­ri­sche Seen und duf­tende Wie­sen las­sen Sie den All­tags­stress vergessen.

Der Herbst färbt die Wäl­der und Land­schaf­ten in ein gol­de­nes Gewand und lädt beson­de­res zu roman­ti­schen Wan­de­run­gen ein.

Im Win­ter gehen Sie auf Spu­ren­su­che, ob bei einer der belieb­ten Schnee­schuh­wan­de­run­gen oder auf eigene Faust.

Las­sen Sie sich nach einem ereig­nis­rei­chen Wan­der­tag in unse­rem Restau­rant von uns kuli­na­risch ver­wöh­nen oder ent­span­nen Sie bei einem küh­len Bier, exqui­si­ten Wein oder erfri­schen­den Cock­tail in unse­rer Bar.

Harz Wan­dern

Wir vom Hotel Vik­to­ria nen­nen Ihnen die schöns­ten und aben­teu­er­reichs­ten Wan­der­rou­ten in Braun­lage und dem Harz.

wandern am wurmberg harz

Wan­dern am Wurmberg

Große und kleine Gip­fel­stür­mer kön­nen mit dem Wurm­berg den höchs­ten Berg Nie­der­sach­sens mit 971 Metern erklimmen.

Der Auf­stieg dau­ert je nach Wan­der­route und Jah­res­zeit zwi­schen 1,5 Std. und 2,5 Std.

Als Start­punkt Ihrer Wan­de­rung bie­tet sich die Tal­sta­tion Wurm­berg­seil­bahn an.

Diese liegt nur fünf Minu­ten Fuß­weg von unse­rem Hotel ent­fernt und bie­tet vier Start­punkte für eine Wan­de­rung auf den Wurmberggipfel.

Nach errei­chen des Gip­fels erfri­schen Sie sich im Som­mer auf der Wurmberg-Alm bei einem küh­len Getränk und im Win­ter wärmt Sie das pras­selnde Kaminfeuer.

Soll­ten Sie nach die­ser Aus­zeit nicht mehr ins Tal Wan­dern wol­len, kön­nen Sie bequem mit der Seil­bahn die Aus­sicht genie­ßen und sind inner­halb von 15 Minu­ten wie­der an der Tal­sta­tion angekommen.

Alleine ein Tag am Wurm­berg macht das Wan­dern im Harz schon einmalig.

Ver­bin­den Sie doch ein­fach Ihre Wan­de­rung mit einer der zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen in Braun­lage. Nach­fol­gend fin­den Sie einige Ver­an­stal­tungs­high­lights 2017/2018.

30. April 2018: Wal­pur­gis­nacht in Braunlage

10. Mai 2018:    Vater­tags­wan­dern auf den Wurm­berg zur  Wurmberg-Alm

26. August 2017:   Braun­la­ger Som­mer­nachts­traum im Kurpark

30.09.-03. Okto­ber 2017:   Okto­ber­fest auf der Wurmberg-Alm – Braun­lage

Unbe­rührte Wild­nis, schroffe Fel­sen und ein dich­ter Laub­wald – der Harz lässt jedes Wan­der­herz höher schla­gen. Die idyl­li­sche und arten­rei­che Mit­tel­ge­birgs­land­schaft zeigt sich zu jeder Jah­res­zeit von einer ande­ren Seite und kann auf zahl­rei­chen Wander-und Spa­zier­we­gen erkun­det wer­den. Das große Stre­cken­netz in und um Braun­lage bie­tet auf einer Gesamt­länge von 220 Kilo­me­tern für jeden Wan­de­rer die rich­tige Route. Aber auch über Braun­lage hin­aus gibt es viel zu entdecken.

Eine gute Mög­lich­keit sich einen ers­ten Ein­druck von Braun­lage zu machen ist die kurze Wan­der­route Braun­lage für’s Auge, die Sie an allen schö­nen Aus­sichts­punk­ten vor­bei­führt. Länge: 6 km. Schwie­rig­keit: Leicht.

Wer es sport­lich mag, kann auf der Wurmberg-Gipfeltour den höchs­ten Berg Nie­der­sach­sens erkun­den. Länge: 12,5 km. Schwie­rig­keit: Schwer.

Im Natio­nal­park Harz kön­nen Sie wun­der­bar auf den ver­schie­de­nen Stre­cken ab Braun­lage die Natur­ku­lis­sen rund um den Bro­cken genie­ßen. Geführte The­men­wan­de­run­gen wer­den vom Natio­nal­park Harz angeboten:

Auf dem Natur­my­then­pfad im Natio­nal­park Harz kön­nen Groß und Klein an 10 Mit­mach­sta­tio­nen Mythen, Sagen und Mär­chen des Har­zes ent­de­cken. Länge der Rund­tour: Ca. 4 km. Schwie­rig­keit: Leicht.

Der Harzer-Hexen-Stieg ist ein harz­über­que­ren­der Wan­der­weg von Osterode nach Thale. Auf ver­schie­de­nen Etap­pen kön­nen Sie über Braun­lage hin­aus den Harz mit sei­ner viel­fäl­ti­gen Natur ken­nen­zu­ler­nen. Länge: 97 km. Schwie­rig­keit: Je nach Etappe unter­schied­lich. Wer den Bro­cken umge­hen möchte, kann die Süd­route Ent­spannt auf ruhi­gem Pfade über Braun­lage neh­men, die sich auch für leichte Tou­ren eig­net. Länge: Ca. 8 km Schwie­rig­keit: Mittel.